Novells Linux-Geschäft zieht stark an

19. November 2004, 09:06
  • international
  • linux
  • suse
image

Novell ist wieder in den schwarzen Zahlen und profitiert von einem starken Wachstum im Geschäft mit SUSE Linux Enterprise Server.

Novell hat im abgelaufenen vierten Quartal seines Geschäftsjahrs 2004 einen Gewinn von 13 Millionen Dollar erzielt, während im gleichen Quartal im letzten Jahr noch 109 Millionen Dollar Verlust verbucht werden mussten. Der Quartalsumsatz stieg von 287 Millionen Dollar im letzten Jahr auf nun 301 Millionen Dollar.
Im gesamten Geschäftsjahr 2004 hat Novell damit 1,166 Milliarden Dollar Umsatz gemacht, etwas mehr als 2003 (1,105 Milliarden Dollar). Auch für das Gesamtjahr 2005 liegt Novell mit einem Gewinn von 31 Millionen Dollar in den schwarzen Zahlen, während 2003 noch 162 Millionen Dollar Verlust gemacht wurden.
In seiner Bilanz betont Novell vor allem, wie stark das Linux-Geschäft angezogen hat. Der angegebene Umsatz im Zusammenhang mit Linux im vierten Quartal ist mit 12 Millionen Dollar im Verhältnis zum Gesamtumsatz zwar noch bescheiden. Der Umsatz mit SUSE Linux Enterprise Server-Lizenzen ist im Vergleich zum dritten Quartal aber bemerkenswert steil gestiegen, um 68% auf 7 Millionen Dollar. Novell hat insgesamt 21'000 Server-Lizenzen verkauft. Dabei sind drei Deals mit Grossunternehmen noch nicht eingerechnet, die gemäss Novell in unmittelbarer Zukunft zwischen 4000 und 6000 und längerfristig bis zu 25'000 Linux-Server aufsetzen könnten.
Das Linux-Geschäft bringt für Novell anscheinend ausserdem mehr Vorteile, als den direkten Umsatz, wie Novell CEO Jack Messman andeutet: "Unsere Linux-Lösungen erlauben es uns, mehr und mehr neue Kunden anzugehen und zwar in einem Ausmass, das man bei Novell seit Jahren nicht mehr gesehen hat." (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023