NRS Printing Solutions kostete 5,8 Millionen Franken

30. Juli 2012, 12:08
    image

    Wie viel Also-Actebis für die Printmanagement-Lösungen aus Thun bezahlte.

    Wie viel Also-Actebis für die Printmanagement-Lösungen aus Thun bezahlte.
    Diesen Juni gab der Distributionskonzern Also-Actebis die Übernahme des Thuner Managed-Print-Spezialisten NRS Printing Solutions bekannt. NRS hat insbesondere eine herstellerunabhängige Lösung für die Verwaltung von Drucker- und Kopiererflotten, die künftig auch von Also-Actebis-Kunden ihrer Klientel angeboten werden kann.
    Nun hat Also-Actebis den, den man für die kleine Berner Firma - und natürlich vor allem ihr Know-how - zu bezahlen bereit ist, genannt. Und zwar bezahlte der Disti und Logistik-Dienstleister per sofort 2'563'200 Franken, wovon knapp 800'000 in eigenen Aktien. Zusätzlich werden 2016 erfolgsabhängig ungefähr 3,3 Millionen Franken fällig, wie Also-Actebis in einem Zusatz zum ersten Halbjahresabschluss 2012 schreibt. Entwickelt sich das Geschäft so, wie man es bei Also-Acteibs glaubt, kostet NRS Printing Solutions demnach ungefähr 5,8 Millionen Franken.
    Für den Preis bekommt Also-Actebis nicht einfach einen (mittelgrossen) Printing-Dienstleister, sondern eine Lösung, mit der Reseller in die (neue) Welt der Managed Print Services einsteigen können. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

    Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

    publiziert am 29.9.2022 1
    image

    Digitaler Euro könnte 2026 kommen

    Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

    Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

    Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

    publiziert am 29.9.2022