NSN strafft Führung

12. April 2012, 09:16
  • people & jobs
  • management
image

Der krisengeschüttelte Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks baut die Führungsstruktur um.

Der krisengeschüttelte Telekom-Ausrüster Nokia Siemens Networks baut die Führungsstruktur um. Laut 'Financial Times Deutschland' leitet künftig nicht mehr der 13-köpfige Vorstand das Tagesgeschäft, sondern ein "CxO"-Komitee. Das neue Komitee bestehe aus dem CEO, dem Finanzchef (CFO) und einem neuen Chef für die Tagesgeschäft (COO), teilte Rajeev Suri, CEO von Nokia Siemens Network, den Mitarbeitenden in einem Mail mit. Zu den Aufgaben des Kommitees gehöre unter anderem die kurzfristige strategische Ausrichtung oder die Überwachung der Geschäftsergebnisse, wie Suri zitiert wird. Neu werden in München die Stränge zusammen laufen.
Künftig solle das Executive Board nur noch über die langfristige Ausrichtung befinden, so das Blatt weiter. Um den Umbau voranzutreiben, bilde Suri zudem drei weitere Komitees: eines für die Restrukturierung, eines für die Überwachung der Ergebnisse der einzelnen Sparten und eines für die Preissetzung. Mit diesen und weiteren Massnahmen sollen die jährlichen Kosten um weit mehr als zwei Milliarden Euro gesenkt werden. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Siemens Digital Industries Software erhält DACH-Doppelspitze

Klaus Löckel wird neu von Christopher-Alexander Unkauf, dem bisherigen Geschäftsführer Schweiz, unterstützt.

publiziert am 8.2.2023
image

Matrix42 beruft neuen CEO

Das deutsche Softwarehaus erweitert sein Management mit einem neuen CEO und einem neuen CFO.

publiziert am 8.2.2023
image

Infinigate holt einen Lieferantenflüsterer

Mathias Bachsleitner soll die Beziehungen zu strategischen Lieferanten verstärken und sich um neue Partnerschaften bemühen.

publiziert am 8.2.2023
image

Zoom kündigt 1300 Mitarbeitenden

Nach dem Boom während der Covid-Pandemie und einer Einstellungsoffensive baut Zoom 15% der Belegschaft ab.

publiziert am 8.2.2023