"Null Toleranz": Dell wirft zwei Reseller raus

16. März 2017, 15:01
image

--http://www.

Der 'Channelobserver' berichtet, dass Dell bereits einen Monat nach dem Start zwei Reseller in Grossbritannien aus dem neuen Partnerprogramm geworfen hat. Die Namen nennt der Konzern nicht, aber er erklärt die Gründe: Verstösse bei der Deal-Registrierung.
Der eine der betroffenen Reseller habe mit für bestimmte Kunden vorgesehenen Produkten den Graumarkt bedient. Der andere habe einen Deal für einen Kunden reserviert, die Waren dann aber an einen anderen Kunden verkauft; trotz Kenntnis, dass eine Deal-Registrierung für diesen nicht zulässig war.
Bei solchen Mauscheleien fahre man eine "Null-Toleranz-Politik", sagte der Konzern zu 'Channelobserver'. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022