"Nummernschild" für Drohnen in USA

15. Dezember 2015, 13:37
  • international
  • usa
image

Ab nächstem Montag müssen alle amerikanischen Drohnenbesitzer ihr privates Luftfahrtgerät registrieren.

Ab nächstem Montag müssen alle amerikanischen Drohnenbesitzer ihr privates Luftfahrtgerät registrieren. Dies verlangt die US-Bundesluftfahrtbehörde (FAA), wie verschiedene amerikanische Medien berichten. Wer eine Drohne registrieren möchte, muss Name, Adresse und E-Mail-Adresse angeben und erhält so eine Nummer, mit der die Drohne beschriftet werden muss.
Einen Monat lang können die US-Bürger die Registrierung gratis durchführen. Ab dem 20. Januar kostet dies fünf US-Dollar. Einem Bericht von 'Slate' zufolge, erwartet die FAA, dass über die Weihnachtsfeiertage eine Million Drohnen verkauft werden. Die Massnahme der Luftfahrtbehörde ist eine Reaktion auf die stark steigende Zahl von Flugobjekten, die ein Sicherheitsrisiko für die Luftfahrt darstellen können. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Uber-CSO wegen Vertuschung von Datendiebstahl verurteilt

Dem ehemaligen Sicherheitschef droht eine mehrjährige Haftstrafe. Das Urteil könnte die Art und Weise verändern, wie Security-Experten mit Datenschutzverletzungen umgehen

publiziert am 6.10.2022
image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022