Nun auch Insiderhandel auf der Liste der Anklagen gegen HP

30. November 2006 um 14:55
  • international
  • hp
image

Wie 'Associated Press' meldet, ist der Liste der Anklagen von Aktionären gegen HP nun auch noch Insiderhandel hinzugefügt worden.

Wie 'Associated Press' meldet, ist der Liste der Anklagen von Aktionären gegen HP nun auch noch Insiderhandel hinzugefügt worden. Schon am 12. Oktober war aufgefallen, dass führende HP-Mitarbeiter, unter ihnen auch Chief Executive Mark Hurd, kurz vor bekannt werden der Spionagevorwürfe von Aktienoptionen gebrauch gemacht hatten. So verkaufte Hurd eine Woche bevor der Skandal publik wurde Anteile im Wert von 1,4 Millionen US-Dollar.
Während HP darauf verwies, dass die Verkäufe lediglich in der gesetzlich vorgeschriebenen Phase von drei Wochen nach Bekanntgabe der Quartalszahlen getätigt worden seien, waren es doch die ersten grösseren Aktienverkäufe des Top-Managements seit rund fünf Jahren. Letzteres dürft den Ausschlag gegeben haben, die Anklage um den zusätlichen Punkt zu erweitern. (tm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

"Nachhaltigkeit erhält bei Ausschreibungen mehr Gewicht"

Der Schweiz-Chef von HP, Peter Zanoni, spricht im Interview über Niederlagen, Veränderungen bei Ausschreibungen, Fernzünder und die Konsolidierung in der Partnerlandschaft.

publiziert am 2.7.2024 1
image

Die ETH Zürich wechselt zu Managed Printing

Die Hochschule wird ihre alternden Geräte ersetzen und Drucker nicht mehr kaufen, sondern mieten. Lieferant ist HP.

publiziert am 28.6.2024 1
image

Stadt Zürich kauft Hardware für knapp 80 Millionen Franken

Das OIZ hat die Lieferanten gewählt, die in den kommenden Jahren Notebooks, Monitore und Zubehör für Stadtverwaltung und Schulen bereitstellen.

publiziert am 21.6.2024 2
image

Prozess gegen Autonomy-Gründer Lynch endet mit Freispruch

Der jahrelang anhaltende Rechtsstreit endet mit einer Überraschung.

publiziert am 7.6.2024