Nun geht auch St. Gallen auf Swisscom los

14. August 2008 um 15:13
image

Abstimmung im Februar 2009, bis zu 100 Millionen Franken Investitionen.

Abstimmung im Februar 2009, bis zu 100 Millionen Franken Investitionen.
Swisscom verdient, verglichen mit einem "normalen" herstellenden oder Dienstleistungsbetrieb, dank seiner zwei flächendeckenden Kommunikationsnetze in der Schweiz noch immer sehr viel Geld will sich nun auch die Stadt St. Gallen ein eigenes Glasfasernetz bis in die Haushalte (Fibre to the Home, FTTH) leisten. Wie das St. Galler Tagblatt heute berichtet, will St. Gallen in den nächsten fünf bis zehn Jahren 50 bis 100 Millionen Franken in ein Glasfasernetz investieren.
Wie in den anderen Städten und Regionen auch, soll das Netzwerk zu gleichen Preisen an Dienstleistungsanbieter vermietet werden. Die Stadtwerke St. Gallen wollen keine eigenen Angebote (Telefonie, Internet, TV) aufziehen.
Zur Zeit laufen in St. Gallen Tests mit Glasfaseranschlüssen zu 13 Firmen und 50 Haushalten. Aufgrund der grossen Investitionen von 50 bis 100 Millionen Franken - so genau will man das in St. Gallen offenbar noch nicht sagen - wird es zu einer Abstimmung bereits im kommenden Februar kommen. Wetten, dass die St. GallerInnen zustimmen? (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen

Der Telco will das Unternehmen nach dem Abschluss der Transaktion mit seiner heutigen Tochter Fastweb fusionieren. Noch ist aber nichts unterschrieben.

publiziert am 28.2.2024 1
image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024 1