Nun kriegen auch Router Touchscreens

11. November 2013 um 15:45
  • channel
image

Brack.

Brack.ch bringt als erster Schweizer Anbieter den für Privatkunden konzipierten WLAN-Router "Almond" des Herstellers Securifi auf den hiesigen Markt. Der laut Brack.ch in den USA bereits beliebte Router weist eine Besonderheit auf: Er kann - als laut Brack.ch "weltweit erster Touchscreen-Router" - auch ohne PC konfiguriert werden. Auf dem kleinen Bildschirm mit 7 Zentimeter Diagonale kann man nach dem Einstecken des Stroms Sprache und Region wählen, danach führt ein Assistent durch die Einrichtung der Internetverbindung und eines Heim- und Gast-WLANs. Wer kompliziertere Einstellungen vornehmen will, kann sich auch per Browser auf dem PC einloggen.
Securifi propagiert den Almond als Router für "die Ära nach dem PC", unter anderem für Kunden, die zu Hause Tablets und Smartphones aber selten oder gar nie einen PC benützen wollen. Das Gerät kostet bei Brack.ch 99 Franken. Es funkt nach dem 802.11n-Standard mit bis zu 300 Mbit/s. (hjm)
(Interessenbindung: Brack.ch ist Werbekunde unseres Verlags)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024