Nun setzt auch VTX auf Technik von Huawei

9. Oktober 2013, 10:11
  • telco
  • vtx
  • huawei
  • fibre to the home
image

Zuletzt war der chinesische Technik-Lieferant für Kommunikationsinfrastrukturen Huawei in der Schweiz zwar negativ in den --http://www.

Zuletzt war der chinesische Technik-Lieferant für Kommunikationsinfrastrukturen Huawei in der Schweiz zwar negativ in den Schlagzeilen für die Ausrüstung durch Huawei entscheiden.
Jetzt hat auch der in Pully domizilierte Provider VTX bekannt gegeben, dass man den chinesischen Telekomausrüster als Technologiepartner für seine Fiber-to-Home-Infrastruktur (FTTH) gewählt habe. VTX, der erste Schweizer Provider, der sowohl auf Kupfer- als auch auf Glasfaser-Basis "entbündelten" Anschlüsse bot, will das "Single Fixed Access Network" (SingleFAN) von Huawei für die gesamtschweizerisch geplante Punkt-zu-Punkt-FTTH-Infrastruktur nutzen, heisst es in einer Meldung von heute. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023