Nutzung der E-Lohndeklaration wächst stark - aber noch nicht genug

2. Juni 2016, 12:56
  • business-software
image

Laut --http://www.

Laut Zahlen, die gestern am Swissdec-Forum in Bern präsentiert wurden, ist die Menge der über die Swissdec-Plattform elektronisch übermittelten Lohndaten auch letztes Jahr stark gestiegen. Die Zahl der Meldungen ist von 50'000 auf 102'000 gewachsen, die Zahl der personenbezogenen Datensätze von 3,67 auf 5,21 Millionen.
Trotzdem besteht noch viel Luft nach oben. Bei den Meldungen läge das Potential laut dem Verein Swissdec bei rund zwei Millionen, bei den Datensätzen bei rund 24 Millionen (Siehe Grafik 2). "Alle klagen über administrative Aufwände", sagte uns Ernst Stalder, Geschäftsführer des Vereins Swissdec. Gleichzeitig werde diese vorhandene Möglichkeit zur Rationalisierung immer noch von vielen Unternehmen nicht genutzt. Der Verein werde daher in naher Zukunft eine Kampagne starten, um die elektronische Lohndeklaration noch breiter zu etablieren.
Dies ist auch eine Chance für Softwarehersteller, denn um diese Möglichkeit zu nutzen, eine Vielzahl von Lohndeklarationen für AHV, UVG, Quellensteuer usw. "mit einem Klick" zu erledigen, brauchen Firmen auch eine "richtige" Lohnsoftware statt Excel-Sheets oder sogar Papier für die Lohnverwaltung.
Über die Swissdec-Plattform können Firmen Lohnmeldungen direkt aus ihrer Lohnsoftware an Ausgleichskassen, die Suva, Privatversicherer und Steuerämter übermitteln. Mittlerweile ist der überwiegende Teil der in der Schweiz angebotenen Lohnbuchhaltungssoftware Swissdec-zertifiziert. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

"Komplexes Systemversagen": Slack erklärt Ausfall

Der Collaboration-Dienst fiel Ende Februar aus. Der Anbieter schildert nun das "kaskadenartige Szenario".

publiziert am 29.4.2022
image

Infoniqa erweitert Management

Der Spezialist für Business-Software ernennt einen neuen COO, CTO und CPO. Als CPO wird Hans-Jürgen Wels auch für die Strategie in der Schweiz verantwortlich sein.

publiziert am 16.3.2022
image

Bostoner Private-Equity-Firma hat Adcubum übernommen

Die St. Galler Softwareschmiede ist für um die 275 Millionen Franken an den Wachstumsfinanzierer TA Associates verkauft worden.

publiziert am 4.2.2022