Nutzung des digitalen Fernsehens weiter im Aufwind

4. August 2010, 13:18
  • telco
image

Für das zweite Quartal des laufenden Jahres verzeichnet der Wirtschaftsverband der Schweizer Kabel-TV-Unternehmen, Swisscable, nach eigenen Angaben in allen Märkten ein Wachstum.

Für das zweite Quartal des laufenden Jahres verzeichnet der Wirtschaftsverband der Schweizer Kabel-TV-Unternehmen, Swisscable, nach eigenen Angaben in allen Märkten ein Wachstum. Laut den auf einer Befragung der grössten Schweizer Kabelnetzunternehmen beruhenden Angaben konnte die Branche besonders beim digitalen Kabelfernsehen neue Kunden gewinnen. Per Ende Juni 2010 nutzten rund 680'000 Haushalte das digitale TV. Das sind laut Swisscable 125'844 Neuabonnenten, was einem Plus von 22,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.
Besonders die Fussball-Weltmeisterschaft habe zu diesem guten Ergebnis beigetragen, schreibt der Verband, weil viele Menschen deshalb wohl vom analogen zum digitalen Kabelfernsehen gewechselt seien. Die Versorgung mit digitalem Fernsehen über Kabel liege damit bei derzeit 23,6 Prozent und habe sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,6 Prozent verbessert. Zugelegt habe auch der Bereich Kabelinternet mit 26'859 neuen Kunden (plus 3,6 Prozent) und die Kabeltelefonie mit 22'434 Neukunden (plus 6,3 Prozent).
Cablecom gewinnt Kunden
Konkretes Beispiel für die wachsende Nutzung des Kabelangebotes ist Swisscable-Mitglied Cablecom, das ebenfalls soeben die neusten Quartalszahlen vorgelegt hat. Dort spricht man von einem seit dem zweiten Halbjahr 2009 begonnenen Aufwärtstrend, der sich auch im zweiten Quartal 2010 an steigenden Kundenzahlen und einem gegenüber dem Vorjahresquartal um 0.5 Prozent auf 277 Millionen Franken erhöhten Umsatz ablesen lasse.
Beim digitalen Fernsehen legte Cablecom im letzten Quartal um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu, was einem Zuwachs von rund 64'000 Neukunden auf insgesamt 415'000 Kunden entspricht. Interessant ist, dass die Nutzung des analogen TV-Angebotes rasant abnimmt. Cablecom weist hier in diesem Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Rückgang von 21 Prozent oder rund 300'000 Kunden auf heute noch 1,124 Millionen Kunden aus. Insgesamt beziehen 1,539 Millionen Kunden Fernsehen von Cablecom. Die Zahl der Internet-Kunden belief sich per 30. Juni auf rund 496'000, was im Berichtsquartal einen Anstieg von ein Prozent ausmacht. Auch im sehr umkämpften Telefoniemarkt gelang es Cablecom, die Zahl der Kunden auf 318'000 zu steigern, was einem Wachstum von zwei Prozent entspricht, teilt das Unternehmen weiter mit. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022
image

Meinung: Gegen Schutz vor Elektrosmog hilft ein Aluhut

Heute hat die Unterschriftensammlung für die "Saferphone-Initiative" begonnen. Sie ist unwissenschaftlich und voller Fehler, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 13.9.2022 2