Nuvias erweitert Partnerschaft mit Juniper Networks

6. Juni 2019, 10:55
  • technologien
image

Der VAD Nuvias mit Sitz in Hamburg bietet in seinem Portfolio von Juniper Networks ab sofort auch die KI-gesteuerten Wireless-Lösungen von Mist Systems an.

Der VAD Nuvias mit Sitz in Hamburg bietet in seinem Portfolio von Juniper Networks ab sofort auch die KI-gesteuerten Wireless-Lösungen von Mist Systems an.
Das Mist Learning Wireless LAN soll das Wi-Fi vorhersehbar, zuverlässig und messbar machen. Es ersetze zeitaufwendige manuelle IT-Aufgaben durch proaktive Automatisierung. Darüber hinaus verspricht Mist Systems, der erste Anbieter zu sein, der Wi-Fi, BLE und IoT auf Enterprise-Ebene zusammenbringt.
Paul Eccleston, Executive Chairman der Nuvias Group, sagt: "KI-gesteuerte intelligente Systeme stehen im Fokus unseres Geschäfts, da sie eine hohe Effizienz und verbesserte Produktivität versprechen. Nuvias freut sich darauf, die erfolgreiche Partnerschaft mit Juniper Networks weiter auszubauen und Enterprisekunden und Vertriebspartnern integrierte Lösungen anbieten zu können."
Mike Anderson, Head of Channels bei Mist Sytems, sagt, "Die Netzwerk- und Sicherheitstechnologie von Juniper Networks sowie die Zusammenarbeit mit Nuvias eröffnen uns, dem Channel und unseren Kunden ein grosses Potenzial." (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mit 5G in Flugzeugen soll das Ende des Flugmodus kommen

Die EU-Kommission plant, 5G für Airlines zu erlauben. Damit könnten Passagiere ihre Smartphones in der Kabine normal nutzen.

publiziert am 28.11.2022 2
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022
image

SIX lagert das Management seiner Mainframes aus

Der Schweizer Börsenbetreiber hat einen Vertrag über 10 Millionen Franken mit Atos unterzeichnet. Mehrere SIX-Mitarbeitende wechseln zum Techkonzern.

publiziert am 22.11.2022