Nvidia kauft Compiler-Spezialisten PGI

30. Juli 2013, 12:03
  • rechenzentrum
  • nvidia
image

Nvidia hat den Kauf der US-amerikanischen Portland Group (PGI) bekannt gegeben.

Nvidia hat den Kauf der US-amerikanischen Portland Group (PGI) bekannt gegeben. Der Grafikprozessor- und Chipsatz-Hersteller will das Unternehmen weiterhin unter der bisherigen Marke weiterführen. Zu den langjährigen Partnern von PGI zählt auch Nvidia-Konkurrent Intel. Den Kaufpreis nannten die beiden Unternehmen nicht.
PGI wurde 1989 gegründet und entwickelt Compiler für High-Performance Computing. Nvidia erhofft sich durch den Zukauf mehr Know-how im wachsenden Segment der Hochleistungsrechner. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Mercedes lanciert System für autonomes Fahren

Als erster deutscher Hersteller bringt das Unternehmen eine eigene Technik für autonomes Fahren auf den Markt. Die Chips kommen von Nvidia.

publiziert am 6.5.2022
image

Nvidia kauft sich ein ETH-Spinoff

Der Chipriese rüstet sich für das Metaverse. Das KI-Startup Animatico aus Zürich soll dabei helfen.

publiziert am 3.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022