OBT und NEST gewinnen Zuger Software-Deal

6. März 2015 um 10:26
  • e-government
  • obt
  • beschaffung
  • nest
  • software
image

Zug nimmt einen zweiten Anlauf für die Erneuerung der Software für die Einwohnerkontrolle des Kantons und von elf Gemeinden. OBT gewinnt mit NEST den 2,7-Millionen-Auftrag.

Zug nimmt einen zweiten Anlauf für die Erneuerung der Software für die Einwohnerkontrolle des Kantons und von elf Gemeinden. OBT gewinnt mit NEST den 2,7-Millionen-Auftrag.
Letzten Herbst schrieb der Kanton Zug den Auftrag für Einführung einer neuen Software für die Einwohnerkontrolle neu aus. Den Auftrag gewonnen hat die spezialisierte Beratungsfirma OBT, die zusammen mit NEST offeriert hatte. Wie der Kanton heute mitteilt, seien acht Offerten eingereicht worden. Mehrere Offerten seien im Verlauf des Verfahrens zurückgezogen worden, oder wurden ausgeschlossen, weil sie die Kriterien nicht erfüllen konnten, schreibt der Kanton.
Das Projekt kostet den Kanton 2,7 Millionen Franken. In diesem Betrag inbegriffen sind Wartung und Support für fünf Jahre. Welche weiteren Anbieter im Rennen waren, teilt der Kanton nicht mit.
Der Kanton will das Projekt "NERZ" (Neues Einwohnerregister Zug) bereits im zweiten Quartal angehen. Mit dem Entscheid für OBT und NEST stellt sich der Innerschweizer Kanton auf die sichere Seite, denn NEST gilt zusammen mit der Schlieremer Ruf Informatik als grösster Anbieter im Schweizer Markt für Gemeindesoftware.
Vor ziemlich genau zwei Jahren ist ein erstes Projekt des Kantons Zug zur Erneuerung der zentralen Gemeindesoftware spektakulär gescheitert geführt hatte. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Podcast: Der Wandel der E-Signatur – von Smartcard bis Cloud

Seit rund 20 Jahren ist die elektronische Signatur gesetzlich legitimiert. Aber: Ist sie deswegen in der Gesellschaft angekommen? In der heutigen Episode reden wir mit Freddy Kaiser über den technischen Wandel und die Digitalisierung in der Schweiz.

publiziert am 23.2.2024
image

Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

publiziert am 22.2.2024 4
image

Bern will Datenmanagement verbessern

Die Stadtregierung beantragt 1,4 Millionen Franken für das Programm "Data Excellence". Der digitale Service Public soll damit ausgebaut werden.

publiziert am 22.2.2024