Öko-Preis für Interxion

20. Juli 2011, 10:00
  • channel
  • interxion
image

Der paneuropäische Rechenzentrumsbetreiber Interxion, der auch hierzulande in Glattbrugg ein Rechenzentrum betreibt, hat bei den Green IT Awards gestern in London eine Auszeichung erhalten.

Der paneuropäische Rechenzentrumsbetreiber Interxion, der auch hierzulande in Glattbrugg ein Rechenzentrum betreibt, hat bei den Green IT Awards gestern in London eine Auszeichung erhalten.
Interxion wurde für seinen Ansatz zur Steigerung der Effizienz von Rechenzentren ausgezeichnet. Im Jahr 2000 entwickelte Interxion seinen modularen Ansatz in den Bereichen Planung, Aufbau und Betrieb von Rechenzentren. Dieses System mache es möglich, die installierte Infrastrukturleistung der IT-Auslastung anzupassen, wodurch ein niedriger PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) erreicht werden könne, so das Unternehmen.
Gesponsert werden die Green IT Awards von Iomart Hosting, BCS, dem Chartered Institute of IT und DECC. Eine Fachjury und die Leserschaft des Magazins 'Green IT' wählen die Gewinner. Der Preis wurde zum zweiten Mal verliehen. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022