Oerlikon verkauft Esec und entlässt

26. Januar 2009, 11:01
  • channel
  • verkauf
image

Der Zürcher Mischkonzern OC Oerlikon verkauft Esec zu einem nicht genannten Preis an den holländischen Maschinenbauer BE Semiconductor Industries (Besi).

Der Zürcher Mischkonzern OC Oerlikon verkauft Esec zu einem nicht genannten Preis an den holländischen Maschinenbauer BE Semiconductor Industries (Besi). Wie Esec stellt Besi Maschinen für die Verarbeitung von Halbleitern her.
Gleichzeitig kündigt OC Oerlikon den Abbau von weiteren 80 der unterdessen noch 280 Arbeitsplätze bei Esec in Cham an. Zudem wird die Kurzarbeit für 70 Esec-Angestellte um drei Monate verlängert und weitere 80 Stellen werden ausserhalb des Esec-Hauptsitzes in Cham abgebaut.
Zudem verkauft OC Oerlikon einen weiteren, kleineren Firmenteil, der im Halbleitergeschäft tätig ist, im Rahmen eines Management-Buy-Outs.
Seit Anfang 2008 hat OC Oerlikon, deren Aktienkurs seit zwei Jahren einen auch für die aktuellen Verhältnisse heftigen Absturz um 95 Prozent zeigte, total etwa 2500 Stellen abgebaut. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Thuner IT-Unternehmen Predata wird aufgespaltet

Das Geschäft mit Bibliothekssoftware wird von Predata weitergeführt, das Infrastrukturgeschäft wird von Predata Dynamic übernommen.

publiziert am 18.8.2022
image

Netrics gibt Übernahme von Pageup in Bern bekannt

Kaum hat sich Netrics von seinen Rechenzentren getrennt, wird investiert.

publiziert am 17.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Adesso steigert Umsatz, aber verdient weniger

Der IT-Dienstleister hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz um 28% gesteigert, gleichzeitig ist das EBITDA um ein Drittel gesunken.

publiziert am 16.8.2022