Office 2007 übermittelt ("unpersönliche") User-Daten an Marktforscher

23. Februar 2007, 11:02
  • microsoft
image

Microsoft gibt zu: Die Büro-Suite verschickt über die Online-Hilfe Daten an ein Marktforschungsunternehmen. Der Datenschutz sei aber gewährleistet. Welche User-Daten übermittelt werden, ist aber nicht bekannt.

Microsoft gibt zu: Die Büro-Suite verschickt über die Online-Hilfe Daten an ein Marktforschungsunternehmen. Der Datenschutz sei aber gewährleistet. Welche User-Daten übermittelt werden, ist aber nicht bekannt.
Es ist im Grunde genommen nichts Neues: In den Nutzungsbedingungen von Microsoft-Produkten steht klar geschrieben, dass die Software "bestimmte Nutzungsinformationen" über das Internet an Microsoft verschickt. Trotzdem gab es einen Aufschrei im Web, als vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass die Redmonder über die Büro-Suite Office 2007 Daten an den US-amerikanischen Marktforscher WebTrends übermitteln.
Das Magazin 'PC Praxis' hatte aufgedeckt, dass Office 2007 bei aktivierter Online-Konnektivität nicht nur diverse Server bei Microsoft nutzt, sondern auch unbekannte Daten an WebTrends verschickt. Daraufhin berichtete das IT-Magazin des ORFs, 'futurezone.at', dass Microsoft Angaben über das verwendete Betriebssystem, die Version von Office und die verwendete IP-Adresse übermittelt.
Die Daten werden offenbar nur bei der Aktivierung der Online-Hilfe übermittelt und sie werden bei der Übertragung auch nicht verschlüsselt, was wiederum ein Beweis dafür sein könnte, dass Microsoft nicht im Geheimen persönliche User-Daten erspähen will.
"Industrieweit angewendete Praxis"
Microsoft Österreich hat zu dieser "Affäre" eine Stellungnahme veröffentlicht, in der das Unternehmen schreibt, dass bei der "Kommunikation zwischen der Online-Hilfe von Office 2007 und dem US-Dienstleister WebTrends ausschliesslich nicht personenbezogene Daten zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit erhoben werden."
"Die Daten, die WebTrends sammelt und analysiert, verwenden wir dazu, unsere Online-Hilfe benutzerfreundlicher zu machen. Dabei werden keine persönlichen Daten gesammelt", lässt sich Pamela Sindall, Managerin im Bereich Office User Assistance bei Microsoft, in der Mitteilung zitieren. Weiter schreibt Microsoft, dass es sich bei dieser Datenerhebung um eine "für Dienste dieser Art" durchwegs industrieweit angewendete Praxis handelt.
WebTrends analysiere den Traffic auf Websites nur, um die Nutzung durch den Anwender zu verstehen und aufgrund dieser Daten die bestehende Office-Hilfe weiter zu verbessern, so Microsoft. Gemäss Microsoft wird Office mit einer eigenen Datenschutzinformation ausgeliefert, die vollständig darüber informiert, ob und wie Daten von Office erhoben und weitergegeben werden.
Gegenüber inside-it.ch sagt Microsoft-Sprecher Thomas Lutz, dass sich die Datenschutzerklärung auf persönliche Daten bezieht, die dem Datenschutz unterliegen. "Eine Übermittlung unpersönlicher Daten wie beispielsweise IP-Adresse oder Zeitstempel, wie es täglich von Millionen Webseiten gemacht wird, ist davon nicht betroffen", so Lutz. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022