Office für Mac 2011 wird teurer

19. Februar 2013, 14:46
  • business-software
  • software
  • microsoft
image

Still und leise hat Microsoft den Preis für Office für Mac 2011 um bis zu 17 Prozent erhöht, wie gestern die US-amerikanische --http://www.

Still und leise hat Microsoft den Preis für Office für Mac 2011 um bis zu 17 Prozent erhöht, wie gestern die US-amerikanische 'Computerworld' berichtete. So kostet etwa Office für Mac Home and Student 140 statt 120 Dollar. Office für Mac Home and Business hat sich um 10 Prozent von 200 auf 220 Dollar verteuert. Im Schweizer Online-Shop verlangt Microsoft 169.95 beziehungsweise 329.95 Franken für die beiden Versionen.
Ausserdem soll es Ausgaben mit mehreren Lizenzen nicht mehr geben. Schweizer Händler haben diese Family Packs derzeit aber noch im Angebot.
Microsoft möchte die Kunden mit dem Schritt wohl auf die Abo-Versionen von Office hieven, die auch für Macs gelten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022