Office kurbelt Microsoft-Umsatz an

21. Oktober 2011, 08:41
  • international
  • microsoft
  • geschäftszahlen
  • tablet
image

Schwache Windows-Verkäufe aufgrund des Tablet-Booms.

Schwache Windows-Verkäufe aufgrund des Tablet-Booms.
Microsoft verkaufte im vergangenen Quartal wieder viele Office-Pakete an Firmen, während jedoch die Windows-Verkäufe etwas enttäuschend waren. Per Ende September wiesen die Redmonder einen Umsatz von 17,37 Milliarden Dollar aus, verglichen mit 16,19 Milliarden Dollar im Vorjahr. Der Gewinn wuchs um 6,1 Prozent auf 5,74 Milliarden Dollar.
Im Businesssoftware-Segment, der auch Office umfasst, konnte Microsoft den Umsatz um 8 Prozent auf 5,62 Milliarden Dollar steigern. CFO Peter Klein sagte, die Verkäufe der Online-basierten Suite Office 365 hätten die Erwartungen übertroffen. Konkrete Zahlen nannte er aber nicht. In der Entertainment-Sparte (inklusive Xbox) stiegen die Umsätze gar um 9 Prozent auf 1,96 Milliarden Dollar. Im Server-Bereich gab es ein Plus um 10 Prozent. Um satte 19 Prozent konnte Microsoft den Umsatz in der Online-Services-Group (Bing) steigern.
Wie schon in den vergangenen Quartalen litt Microsoft aber unter dem Tablet-Boom. Konsumenten kaufen Geräte wie das iPad von Apple, die nur in seltenen Fällen mit Windows laufen. Nur um 2 Prozent auf 4,86 Milliarden Dollar wuchsen daher die Umsätze in der Windows-Division. Weiterhin rückläufig ist die Nachfrage nach Windows-basierten Netbooks. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterer aktivistischer Investor bei Salesforce

Mit Third Point hat sich ein weiterer aktivistischer Investor an Salesforce beteiligt. Damit könnte die Position von CEO Marc Benioff gefährdet sein.

publiziert am 9.2.2023
image

Wie erwartet: Swisscom verdiente 2022 leicht weniger

Während Swisscom im Jahr 2022 unter dem Strich weniger verdient hat, legte der Konzern im Lösungsgeschäft mit Cloud- und Security-Dienstleistungen zu.

publiziert am 9.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023