OIZ lässt sich IT-Sicherheit zertifizieren

28. Juni 2010 um 12:49
image

Das Zürcher Informatikamt 'Organisation und Informatik der Stadt Zürich' (OIZ)hat das Zertifikat für Informationssicherheit nach ISO 27001 erhalten.

Das Zürcher Informatikamt 'Organisation und Informatik der Stadt Zürich' (OIZ)hat das Zertifikat für Informationssicherheit nach ISO 27001 erhalten. Damit bezeuge OIZ ihre Kompetenz im Management von Informationssicherheitsrisiken in einem hochkomplexen IT-Umfeld, heisst es in einer Mitteilung des Stadtzürcher Finanzdepartementes.
Für die Zertifizierung seien alle bestehenden Sicherheitsmassnahmen der OIZ anhand der 133 Massnahmenziele und Massnahmen aus der Norm ISO 27001 überprüft worden. Besonderes Augenmerk sei dabei auf das Sicherheitsbewusstsein des Managements und den Umgang mit Risiken im Bereich der Informationssicherheit gelegt worden.
Der Geltungsbereich des Zertifikats umfasst auch das bestehende und die beiden neuen Rechenzentren der OIZ an den Standorten Albis, das sich im Bau befindet, und Hagenholz, das nach Zustimmung der Stadtzürcher Stimmberechtigten im September gebaut werden soll. Für die Infrastruktur und Betrieb der neuen Rechenzentren werde zudem die sogenannte TÜVit-Level-3-Zertifizierung angestrebt, der "derzeit höchsten verfügbaren Zertifizierungsstandard für Versorgungs- und Ausfallsicherheit in Rechenzentrum", heisst es weiter in der Mitteilung. (bt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Windows-Sicherheitslücke stand lange offen

Hacker konnten die Lücke wohl einige Wochen oder sogar Monate ausnützen, bevor ein Patch veröffentlicht wurde.

publiziert am 14.6.2024
image

DDoS-Attacken wurden abgewehrt

Das Bundesamt für Cybersicherheit hat weitere Angriffe festgestellt.

publiziert am 14.6.2024
image

Podcast: Der beste Freund der Insider-Bedrohung ist die Leugnung ihrer Existenz

Bei Cyberbedrohungen denkt man oft nur an Angriffe von Aussen. Was aber ist mit Insidern, die ein System von Innen heraus angreifen? Darüber debattiert Doron Zimmermann, Experte für Cyberbedrohungen und Security Threat Intelligence, mit Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 14.6.2024
image

Zuger Krypto-Firma Lykke von Cyberangriff getroffen

Das Unternehmen hat den Handel über seine Plattform ausgesetzt. Bei einem Cyberangriff sind Assets im Wert von mehr als 22 Millionen Dollar gestohlen worden.

publiziert am 13.6.2024