Oki drückt die Druckerpreise

9. Mai 2011, 13:20
  • managed service
image

Der japanische Druckerhersteller Oki senkt die Preise für Multifunktionsgeräte sowie Farb- und Monodrucker ab sofort um bis zu 25 Prozent.

Der japanische Druckerhersteller Oki senkt die Preise für Multifunktionsgeräte sowie Farb- und Monodrucker ab sofort um bis zu 25 Prozent. Sowohl Endkunden als auch Okis-Handelspartner sollen davon profitieren, denn einerseits könne man dank modernisierter Produktion und Logistik die Geräte günstiger auf den Markt bringen und andererseits habe man auch die Seitenpreise für Managed Print Services senken können, heisst es in einer Mitteilung. Vor allem die günstigeren Preise im Bereich Managed Print Services würden zusätzliche Anreize für eine Zusammenarbeit mit Oki bieten.
"Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen Oki, der Distribution, dem Fachhandel bin hin zum Endkunden zu intensiveren. Untermauert wird die Steigerung der Nachfrage durch deutlich attraktivere Preise", sagt Walter Briccos. Chef von Oki Systems Schweiz. Unter anderem wurden die empfohlenen Verkaufspreise für Farbdrucker der C9000er-Serie um bis zu 25 Prozent gesenkt und auch Multifunktionsgeräte wie MC351dn, MC361dn oder MC561dn seien ab sofort günstiger zu haben, heisst es weiter. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023
image

Infoguard eröffnet Standort in Deutschland

Die Schweizer Cybersecurity-Firma lässt sich nun auch in München nieder. Die Nachfrage sei in Deutschland stark gewachsen, erklärt das Unternehmen die Expansionspläne.

publiziert am 24.1.2023
image

Microsoft liefert Cloud und beteiligt sich an Londoner Börse

Die Londoner Börse migriert auf Azure. Ein von einem Aktiendeal begleiteter 2,8-Milliarden-Dollar-Auftrag für Microsoft.

publiziert am 12.12.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022