Online-Kurs will mit Mathe fit für die IT machen

7. August 2018, 14:27
  • politik & wirtschaft
image

Ab dem 10.

Ab dem 10. September kann jedermann drei Wochen lang online an einer "Einführung in die Mathematik der Algorithmik" am Hasso Plattner Institut (HPI) teilnehmen. Es werde Antworten auf die Frage geben, wie viel Mathematik in der Informatik und deren Algorithmen steckt, wirbt das HPI für den kostenlosen Onlinekurs. Anmelden kann man sich hier.
Es handle sich um einen sogenannten "Massive Open Online Course", den die vier verantwortlichen Wissenschaftler nach ihren Erfahrungen aus dem Vorjahr überarbeitet haben. Konkret gehe es diesmal "um Rätsel und Logik, aber auch um Wahrheitswerte und um Graphen, also Modelle für Beziehungen zwischen Objekten". Ausserdem könne man lernen, was Quantoren und Junktoren sind und werde mit Formalisierungen und Spezifikationen vertraut gemacht. Nicht zuletzt anhand von Beispielen soll ein Verständnis für die grundlegenden Bausteine der Informatik vermitteln werden, verspricht das HPI.
Dabei werde es unter anderem auch um Aspekte wie den Wegfinde-Algorithmus oder PageRank-Anzeigen bei Suchmaschinen gehen.
Adressiert werden Menschen, die mit dem Gedanken an ein IT-Studium spielen, und alle, die die Prinzipien hinter den gängigen Softwareprogrammen besser verstehen wollen. Vorausgesetzt werden grundlegende Mathematik-Kenntnisse aus der Sekundarstufe.
Um den Stoff zu bewältigen, sei ein Zeitaufwand von drei bis sechs Stunden pro Wochen erforderlich. Weiter wird darauf verwiesen, dass der Internet-Kurs mit Video-Lektionen, Selbsttests und Hausaufgaben auch eine Abschlussprüfung umfasst. Wer die besteht, erhält dann auch ein entsprechendes HPI-Zertifikat.
Der Kurs läuft auf der interaktiven Bildungsplattform openHPI, die 2012 gestartet worden ist. Dort wird ein Gratis-Zugang zu aktuellem Hochschulwissen in den Gebieten Informationstechnologie und Innovation geboten. Das geschieht ausser auf Deutsch, Englisch und Chinesisch seit dem letzten Herbst auch via Online-Übersetzung mit Untertiteln in elf Weltsprachen.
Teilgenommen haben bisher 177'000 Menschen weltweit, von denen bisher rund 54'000 auch ein Zertifikate erhalten haben. Auf openHPI sind übrigens nach wie vor die letztjährigen etwas mehr als 40 Kurse noch abrufbar. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023