Online-Netzwerk Xing wächst weiter

6. März 2007, 13:12
  • netzwerk
image

Open Business Club, der Betreiber der Community-Plattform Xing, hat heute die Ergebnisse für das vergangene Jahr bekannt gegeben.

Open Business Club, der Betreiber der Community-Plattform Xing, hat heute die Ergebnisse für das vergangene Jahr bekannt gegeben. Per Ende Jahr waren weltweit 1,69 Millionen Mitglieder registriert, davon waren 221'000, also 13 Prozent, zahlende Premium-Mitglieder. Allein im Schlussquartal kamen 250'000 neue Mitglieder hinzu. Im Jahresvergleich wuchs das Online-Netzwerk damit um 149 Prozent. Ende 2005 zählte die damals noch unter dem Namen openBC bekannte Plattform 680'000 Mitglieder. In Deutschland, der Schweiz und Österreich sind 1,2 Millionen Mitglieder eingeschrieben. Ende des vergangenen Jahres zählte die Schweiz 60'000 Xing-User. Die monatliche Kündigungsquote betrug 1,9 Prozent.
Wie das deutsche Unternehmen weiter mitteilte, wurde das Umsatzziel von 10 Millionen Euro für das Kalenderjahr 2006 erreicht. Damit wurde der Umsatz um über 200 Prozent gesteigert. Im Schlussquartal betrug der Umsatz 3,6 Millionen Euro. Vor Sondereinflüssen (vor allem aufgrund des Börsengangs) erzielte Xing vergangenes Jahr einen Gewinn von 1,1 Millionen Euro.
Das endgültige Ergebnis soll Ende März an einer Bilanzpressekonferenz bekannt gegeben werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

SATW: 5G-Infrastruktur hat strategische Bedeutung

Die SATW hat in einer Studie die Vorteile von 5G unter die Lupe genommen und warnt vor stockender Digitalisierung, sollte der Ausbau weiter ausgebremst werden.

publiziert am 27.7.2022