Opacc hat Versprechen vom letzten Jahr umgesetzt

12. Oktober 2017, 13:59
  • business-software
  • erp/crm
image

Mit dem Update seiner ERP-Software auf die Version 16.

Mit dem Update seiner ERP-Software auf die Version 16.10 legt Opacc nun vor, was in zentralen Punkten bereits an der Hausmesse im Oktober 2016 angekündigt.
Laut Amrein vereinfacht sich auf diese Weise die bisher komplexe Nutzung, weil ein Cloud-Client jetzt wie alle Anwendungen über das Opacc-Cloud-Center ohne aufwändige technische Konfiguration zu betreiben ist. Gleichzeitig sei nun auch der standortunabhängige ERP-Zugriff realisiert und für die interne IT reiche "nun ein einfaches Deployment (Installation und Betrieb)", so die Mitteilung von heute.
Weiter ist jetzt auch die damals angekündigte einfachere Mediennutzung umgesetzt, wie Amrein ebenfalls bestätigt. Damit verspricht die Version 16.10 die Integration der Dokumenten- respektive Medienverwaltung in der ERP-Landschaft. So sollen neu beispielsweise PDF-Dokumente, E-Mails, Bilder oder Videos in einer zentralen Datenbank gehalten und bei Bedarf in beliebigen Formaten auf allen Kanälen verfügbar gemacht werden.
Als Einsatzszenario wird auf Bilder verwiesen, die jetzt auf Opaccs zentraler Datendrehscheibe, der 2014 lancierten Integrationsplattform Oxas, hochaufgelöst eingecheckt und abgespeichert werden. Das System rechne dann diese Dateien auf beliebige vordefinierte Auflösungsstufen automatisch herunter.
Schliesslich weist man bei Opacc noch auf ein neu eingebautes Groupware-Widget hin, das die Anzeige von Outlook-Daten im ERP-Dashboard erlaube. Konkret seien damit Termine, Kontakte und andere persönliche Einträge laufend via Exchange-Server aktuell und im ERP sichtbar, heisst es in der Mitteilung weiter. Neu sei schliesslich, dass sich über die Geschäfts-Software jetzt auch bei Opacc der ab 2019 verpflichtende Swiss QR-Code gemäss ISO 20022 auf Rechnungen abbilden und ausdrucken lässt. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022