Opacc will nach Rothenburg

5. Dezember 2014, 10:52
  • channel
image

30 Millionen Franken sind für ein Bauprojekt vorgesehen.

30 Millionen Franken sind für ein Bauprojekt vorgesehen.
Der Krienser Softwarehersteller Opacc will 2017 einen neuen Firmensitz in Rothenburg beziehen. Die 1988 von Beat Bussmann gegründete Software-Schmiede hat sich in den letzten acht Jahren auf heute rund 115 Mitarbeitende verdoppelt, die sich inzwischen am aktuellen Standort in Kriens auf verschiedene Gebäude verteilen. Da weitere Ausbauten geplant seien, wolle man die Situation ändern und habe dafür bereits ein 11'000 Quadratmeter grosses Grundstück im Gebiet Wahligen in Rothenburg gekauft, sagt Pressesprecher Urs Amrein zu inside-channels.ch.
Derzeit sind rund 30 Millionen Franken für das Bauprojekt vorgesehen. Vorab würden allerdings die Rothenburger zunächst im Frühjahr 2015 über das Vorprojekt und definitiv im November 2015 über den Bebauungsplan der sogenannten Planungszone Rothenburg-Ost abstimmen. Opacc sei zuversichtlich, dass die Bebauungen vom Volk abgesegnet werden, sagt Amrein weiter. Derzeit stehe aber noch in der Diskussion, ob Rothenburg an ihren bisher stark auf Masse ausgerichteten Bebauungsplänen festhält.
Opacc wolle effizient und nicht sofort das gesamte Grundstück bebauen, sondern Erweiterungen bei Bedarf errichten dürfen. Der 'Neuen Luzerner Zeitung' sagte Bussmann dazu: "Der aktuelle Planungsstand ist stark auf quantitative Aspekte ausgerichtet. Wir hoffen, dass die qualitativen Aspekte im aktuellen Mitwirkungsverfahren wieder mehr gewürdigt werden. Sodass wir dort auch ein ästhetisch hochwertiges Projekt realisieren können". (vri)
(Interessenbindung: Opacc ist Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022