Open-Data-Hackathon in Zürich und Lausanne

29. August 2011, 10:12
  • politik & wirtschaft
  • zürich
image

Vom 30.

Vom 30. September bis zum 1. Oktober findet der erste Schweizer Open-Data-Hackathon unter dem Namen "make.opendata.ch" statt. Ziel ist es gemäss einer Mitteilung, der Schweiz zu mehr "direkter Datendemokratie" zu verhelfen. Mit den Austragunsorten Lausanne (École Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL) und Zürich (Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) würden verschiedene Sprachen und Technologie-Hubs abgedeckt, so die Veranstalter.
Es werde Zeit, dass mit Open Data Nägel mit Köpfen gemacht würden, hier und heute, mit den Werkzeugen, die greifbar sind, um die Ideen zu realisieren, die jeder von uns mit sich herumträgt, schreiben die Initianten von opendata.ch und die Schweizer Informatik Gesellschaft auf ihrer Werbseite. "Wir starten eine Community von Designern, Entwicklern, Journalisten und Aktivisten, die mithilft, der Schweiz zu mehr direkter Datendemokratie zu verhelfen. Für mehr Transparenz, Offenheit und gemeinsame Verantwortung für unsere Zukunft", heisst es weiter.
Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Interessierte können sich unter make.opendata.ch anmelden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022