Open-Data-Hackathon in Zürich und Lausanne

29. August 2011 um 10:12
  • politik & wirtschaft
  • zürich
image

Vom 30.

Vom 30. September bis zum 1. Oktober findet der erste Schweizer Open-Data-Hackathon unter dem Namen "make.opendata.ch" statt. Ziel ist es gemäss einer Mitteilung, der Schweiz zu mehr "direkter Datendemokratie" zu verhelfen. Mit den Austragunsorten Lausanne (École Polytechnique Fédérale de Lausanne EPFL) und Zürich (Zürcher Hochschule der Künste ZHdK) würden verschiedene Sprachen und Technologie-Hubs abgedeckt, so die Veranstalter.
Es werde Zeit, dass mit Open Data Nägel mit Köpfen gemacht würden, hier und heute, mit den Werkzeugen, die greifbar sind, um die Ideen zu realisieren, die jeder von uns mit sich herumträgt, schreiben die Initianten von opendata.ch und die Schweizer Informatik Gesellschaft auf ihrer Werbseite. "Wir starten eine Community von Designern, Entwicklern, Journalisten und Aktivisten, die mithilft, der Schweiz zu mehr direkter Datendemokratie zu verhelfen. Für mehr Transparenz, Offenheit und gemeinsame Verantwortung für unsere Zukunft", heisst es weiter.
Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Interessierte können sich unter make.opendata.ch anmelden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

In Genf beginnt das SAP-Grossprojekt

Die Genfer Stadtverwaltung sucht einen Dienstleister für die Migration auf S4/Hana. Bis 2026 soll der Wechsel vollzogen sein.

publiziert am 1.12.2023
image

Software-Fehler bei E-Voting-Auswertung in Basel-Stadt

Ein Software-Fehler hat bei den eidgenössischen Wahlen am 22. Oktober die Auszählung der Stimmen aus dem E-Voting im Kanton Basel-Stadt verzögert.

publiziert am 1.12.2023 2
image

Podcast: Freihändige Beschaffungen und ihre Folgen

In dieser Episode reden wir über Vor- und Nachteile von "Freihändern" und erklären, was dahintersteckt.

publiziert am 1.12.2023
image

Meldesystem für Krankheiten: künftig AHV-Nummer notwendig

Der Bundesrat will das Informations­system für meldepflichtige Krankheiten verbessern. Er hat beschlossen, dass AHV- und Firmen-Nummern eingespiesen werden müssen.

publiziert am 30.11.2023 2