Open-Data-Hackdays zum Thema Finanzen und Beschaffung

18. Januar 2013, 13:09
  • politik & wirtschaft
  • technologien
image

Der vor einem Jahr gegründete Verein opendata.

Der vor einem Jahr gegründete Verein opendata.ch wird im März wieder sogenannte Hackdays durchführen. Diesmal geht es darum, die Sicht auf öffentliche Finanzdaten zu öffnen. Der Verein veranstaltetet zusammen mit der Universität Bern und der Fachhochschule Westschweiz-Wallis am 22. und 23. März 2013 nämlich "make.opendata.ch-Hackdays" zum Thema Finanzen und Beschaffung. Die Veranstaltung wird an der Uni Bern und an der Fachhochschule Westschweiz-Wallis in Sierre durchgeführt. Es werden über 100 Teilnehmende erwartet.
Am Vorabend der Hackdays, am 21. März, findet an der Uni Bern eine Podiumsdiskussion zum Thema "Möglichkeiten und Grenzen von visualisierten Finanzdaten" statt. Beide Veranstaltungen sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023