Open-Source-Chef Simon Phipps hat Sun verlassen

10. März 2010, 12:59
  • oracle
  • open source
image

Suns Chief Open Source Officer Simon Phipps, mit dem inside-it.

Suns Chief Open Source Officer Simon Phipps, mit dem inside-it.ch vor zwei Jahren anlässlich der Jazoon sprechen konnte, dies sei sein letzter Tag bei Sun. Was er in Zukunft machen werde, habe er noch nicht entschieden.
Phipps, der seit fünf Jahren das Open-Source-Geschäft bei Sun leitete, nannte keine Gründe für seinen Weggang. Sein Abschied folgt demjenigen anderer Sun-Grössen; sowohl Sun-Chef Jonathan Schwartz als auch Sun-Mitgründer Scott McNealy verliessen das Unternehmen nach dem Verkauf an Oracle. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Oracle wächst dank Cerner-Übernahme kräftig

Das US-Unternehmen meldet ein Umsatzplus von 18%. Der Gewinn bleibt aber hinter den Erwartungen zurück.

publiziert am 13.9.2022
image

Sammelklage gegen Oracle wegen Datenverkauf

Der Konzern soll mit dem Verkauf von Milliarden persönlicher Daten gegen eine Reihe von US-Gesetzen verstossen haben, behaupten mehrere Klagende.

publiziert am 24.8.2022
image

Hitze zwingt Google- und Oracle-RZs in die Knie

Aufgrund der hohen Temperaturen mussten Tech-Konzerne im Vereinigten Königreich Teile ihrer Cloud-Rechenzentren offline nehmen.

publiziert am 20.7.2022