Open Systems ernennt neuen CEO

9. September 2019, 15:09
  • people & jobs
  • management
image

Der neue CEO ist der US-Branchenveteran Jeff Brown.

Der neue CEO ist der US-Branchenveteran Jeff Brown.
Der neue CEO von Open Systems heisst Jeff Brown, dies gibt der Anbieter von Netzwerk- und Sicherheitslösungen bekannt. Die Zürcher Firma expandiert laut Mitteilung "weltweit stark" und befinde sich aktuell in einer wichtigen Phase. Brown löst Martin Bosshardt ab und soll Open Systems in die nächste Wachstumsphase führen.
Brown wird vorgestellt als Branchenveteran, der erfolgreich "führende Technologiefirmen bei Unternehmensübernahmen sowie Börsengängen begleitet" habe. Zudem sei Brown als Führungsperson herausragend, so Bernd-Michael Rumpf, Vorstandsvorsitzender bei Open Systems: "Wir waren begeistert von Jeff Browns Erfolgsbilanz als Führungsperson in schnelllebigen und stark wachsenden Umgebungen sowie von seiner Fähigkeit und Leidenschaft, multikulturelle Teams zu unglaublichem Kundenmehrwert und Umsatzwachstum zu inspirieren".
Der neue ist laut Mitteilung überzeugt, "dass Open Systems die besten Voraussetzungen für hervorragenden Erfolg bietet, da Unternehmen zu SD-WAN migrieren und nach Sicherheitslösungen suchen, mit denen sie Wachstum und Innovationen voranbringen können."
Brown selbst nennt als seine bis anhin herausragende Leistung auf der Website seines neuen Arbeitgebers die "Führung von Teams vom Startup über IPO bis hin zur Akquisition." Zuvor war er laut seinem LinkedIn-Profil knapp zwei Jahre CEO des IoT-Anbieters Sierra Monitor Corporation, welcher letzten März von MSA Safety übernommen wurde. Zuvor war er rund drei Jahre CEO von Accuris Networks, einem WiFi-SaaS-Anbieter und rund fünf Jahre bei der Mobile-Techfirma Kineto Wireless.
Martin Bosshardt, vor 18 Jahren Gründungspartner von Open Systems und seit 2002 CEO, bleibt dem Unternehmen erhalten. In welcher Funktion wird nicht kommuniziert.
Open Systems bietet seine SD-WAN-Lösungen seit mehreren Jahren as a Service an. Kernprodukt ist eine Serviceplattform, welche in 184 Ländern eingesetzt werde. Open Systems hat die EMEA-Headquarters in Zürich und seinen US-Standort in Redwood City. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022