Open Systems schnappt sich Berner Firma Sqooba

28. Januar 2020, 14:29
  • channel
  • übernahme
  • netzwerk
image

Das Analytics-Know-how des Startups soll das Security-Portfolio von Open Systems ergänzen.

Der Anbieter von Netzwerk- und Sicherheitslösungen Open Systems hat die Übernahme der Berner Data-Analytics-Firma Sqooba bekannt gegeben. Zu den Details des Deals werden keine Informationen preisgegeben.
Open Systems hat seinen Hauptsitz in Zürich und ist mit Niederlassungen in den USA, Grossbritannien, Österreich und Deutschland international präsent. Eigenen Angaben zufolge nutzen Kunden in über 185 Ländern die SD-WAN-Lösungen von Open Systems.
Sqooba ist auf Data Sciences, Data Engineering und die Erbringung von dazugehörigen Dienstleistungen spezialisiert. Zum Portfolio gehören Big-Data-Analytics-, KI- und ML-Tools für die Echtzeit-Überwachung von Betriebs- und Geschäftsabläufen.
Die Analysefähigkeiten von Sqooba seien eine "natürliche Ergänzung" zum Open-Systems-Angebot, sagt Jeff Brown, CEO von Open Systems, in der Mitteilung. Die Sqooba-Lösungen sollen die Secure Access Service Edge (SASE) Plattform von Open Systems ergänzen. "Die Kombination unserer Netzwerk- und Sicherheitslösungen mit dem Sqooba Analyse-Know-how erlaubt Unternehmen den Einblick in Echtzeit in die Netzwerk- und Applikationsperformance und schafft damit die Grundlage für den Übergang zu einer vollständigen SASE Architektur", fügt CEO Brown an.
Sqooba beschäftigt rund 30 Mitarbeitende und wurde 2017 von Daniel Neuhaus (CEO), Benoit Perroud (CTO) und Theus Hossmann (Chief Data Scientist) gegründet. Neuhaus werde in seiner bisherigen CEO-Funktion an Bord bleiben, so die Mitteilung, und das Unternehmen werde als Open-Systems-Tochter in Bern weitergeführt. 

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Zweites Rechenzentrum für Google Cloud in der Schweiz kommt bald

In 12 bis 18 Monaten will Google hierzulande ein zweites RZ für seine Cloud-Dienste eröffnen. Dies hat Cloud-Chef Roi Tavor im Rahmen eines Medienroundtables verraten.

publiziert am 28.9.2022 1