OpenSSL braucht Patch für Patch

27. September 2016, 11:13
  • security
  • lücke
image

Vergangene Woche hat OpenSSL die Version 1.1.0a freigegeben, wobei es sich um eine Aktualisierung von Open SSL 1.1.0 handelte. Mit dem Sicherheitsupdate hat sich OpenSSL jedoch weitere Lücken eingehandelt, wie 'The Register' berichtet.

Vergangene Woche hat OpenSSL die Version 1.1.0a freigegeben, wobei es sich um eine Aktualisierung von Open SSL 1.1.0 handelte. Mit dem Sicherheitsupdate hat sich OpenSSL jedoch weitere Lücken eingehandelt, wie 'The Register' berichtet.
In einer Security-Warnung könnte ein Angreifer über einen Speicherfehler Systeme abstürzen lassen oder eigenen Code ausführen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022