"OpenView" und "Mercury" verschwinden als Marken

8. November 2006 um 06:10
  • international
  • hp
image

HP will den Namen des übernommenen Softwareherstellers Mercury sowie den Markennamen seiner eigenen Systemmanagementlösungen "OpenView" in Zukunft langsam verschwinden lassen.

HP will den Namen des übernommenen Softwareherstellers Mercury sowie den Markennamen seiner eigenen Systemmanagementlösungen "OpenView" in Zukunft langsam verschwinden lassen. Die entsprechenden Produkte sollen in der neuen Softwarekategorie "Business Technology Optimization" zusammengefasst werden. Der neue übergreifende Brandname für diese Produkte ist aber noch nicht bekannt. Markennamen für individuelle Produkte, wie Mercurys "Systinet" oder "LoadRunner", sollen beibehalten werden. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

HPE fordert 4 Milliarden Dollar von Autonomy-Verantwortlichen

Vor einem englischen Gericht wird darüber gestritten, wie viel Geld HPE durch die Übernahme von Autonomy verloren hat. Der Betrag könnte tiefer sein, als zuvor behauptet.

publiziert am 13.2.2024
image

Die Neuheiten der CES im Überblick

Während sich an der Tech-Messe in Las Vegas alles um Künstliche Intelligenz dreht, haben die Hersteller ihre neusten Geräte präsentiert. Wir liefern eine Übersicht.

publiziert am 11.1.2024
image

HP spürt den schwachen Hardware-Markt

Der Konzern schliesst sein Geschäftsjahr mit einem Umsatzminus von 15% ab. Im letzten Quartal lief es besser und HP hofft auf einen Aufwind im PC-Markt.

publiziert am 22.11.2023