Oracle fordert mehrere Milliarden Dollar von Google

17. Juni 2011, 08:26
  • international
  • oracle
  • google
  • java
  • betriebssystem
image

Goliath gegen Goliath, die nächste Runde.

Goliath gegen Goliath, die nächste Runde.
Im Strei um die Nutzung von Java in Googles Handy-Betriebssystem Android fordert der US-Software- und Hardwarehersteller Oracle offenbar Milliarden von US-Dollar Schadensersatz. Hintergrund ist eine im vergangenen August eingereichte Klage Oracles gegen Google wegen Verletzung von Patent- und Urheberrechten. Oracle wirft dem Suchmaschinengiganten vor, den Android-Code "von der Spezifikation hunderter Java-Dateien abgeleitet zu haben", an denen Oracle die Urheberrechte besitzt.
In einer Eingabe an das Gericht beziffert Oracle nun erstmals den geforderten Schadensersatz. Dabei geht es um "mehrere Milliarden US-Dollar". Gemäss der Nachrichtenagentur 'Reuters' habe Google versucht, die verlangte Schadensersatzsumme zu verheimlichen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 52 Jahren: Computermaus wird patentiert

Das Prinzip der Maus ist bis heute gleich geblieben. Verändert haben sich nur Nuancen.

publiziert am 18.11.2022
image

Inselstaat Tuvalu gründet "erste digitale Nation"

Der pazifische Inselstaat Tuvalu ist aufgrund des steigenden Meeresspiegels existenziell bedroht. Die Regierung möchte deshalb Land und Kultur in die Cloud verlegen.

publiziert am 18.11.2022
image

Schweizer Polizei verhaftet berüchtigten Cyberbanden-Chef

"Jabberzeus"-Anführer Vyacheslav "Tank" Penchukov wurde in Genf verhaftet. Schweizer Behörden wollen ihn nun an die USA ausliefern.

publiziert am 17.11.2022 3
image

Google Schweiz braucht neue Chefin oder neuen Chef

Patrick Warnking wird Osteuropa-Chef bei Google. Österreichs Chefin übernimmt ad interim in Zürich.

publiziert am 17.11.2022