Oracle im Schuss

21. März 2007, 08:34
  • international
  • oracle
  • geschäftszahlen
image

Oracle hat im am 28.

Oracle hat im am 28. Februar abgelaufenen dritten Quartal seines Geschäftsjahrs 2007 seine eigenen Erwartungen deutlich übertreffen können. Der Umsatz stieg verglichen mit dem entsprechenden Quartal im Vorjahr um 27 Prozent auf 4,41 Milliarden Dollar, der Reingewinn um 35 Prozent auf 1,03 Milliarden Dollar. Oracle hatte einen Gewinn zwischen 950 und 990 Millionen Dollar und einen Umsatz zwischen 4,27 und 4,34 Milliarden Dollar prognostiziert.
Oracle hatte nach zwei sehr guten Quartalen im Q2 die Anleger etwas enttäuscht, da man "nur" die eigenen Prognosen erreichte. Vielleicht sei man da etwas nachlässig geworden, kommentierte heute Finanzchefin Safra Catz. Nun sei Oracle aber wieder "back on track".
Im traditionellen Kernbusiness von Oracle, Datenbanken und Middleware, stieg der Umsatz mit neuen Lizenzen um 17 Prozent – ein erstaunliches Resultat angesichts der Reife dieses Markts und des Preiszerfalls, der auch auf diesem Gebiet begonnen hat. Bei den Applikationen (vor allem ERP und CRM) nahm der Umsatz mit Neulizenzen um 57 Prozent zu. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023