Oracle macht sich im Krankenkassenbusiness breit

22. Januar 2009, 13:34
  • rechenzentrum
  • oracle
  • adcubum
image

Oracle gewinnt zusammen mit Adcubum grosses Software-Projekt bei Sympany.

Oracle gewinnt zusammen mit Adcubum grosses Software-Projekt bei Sympany.
Einen "nicht tiefen, zweistelligen Millionenbetrag" investiert die Krankenkasse Sympany gemäss Reto Toscan, der die Geschäftskunden-Tochter Trust Sympany leitet, für die Einführung einer neuen Versicherungslösung. Den Deal gewonnen hat ein Duo, das im Krankenkassenmarkt noch einiges bewegen dürfte: Adcubum mit der neuen Kern-Krankenkassenlösung Syrius sowie Oracle, die mit Siebel das "Frontend" (System für die Kundenbetreung), die Datenbank und die Middleware beisteuert.
Mit der Kombination von Syrius mit Siebel sowie der Infrastruktur-Software von Oracle brauche es eigentlich keine Integration und auch keinen Integrator mehr, sagte Oracle-Schweiz-Chef Markus Gröninger gestern an einem Medienanlass. Das sah er in seiner Zeit als Chef von CSC Schweiz noch anders. Denn damals baute er zusammen mit Adcubum und dem Outsourcer Centris (erfolgreich) die "Swiss Health Platform" auf - mit CSC als Integrator.
Sympany, die aus der ÖKK Basel, ÖKK Schweiz und der Krankenkasse 57 entstanden ist, hatte sich ursprünglich für das Produkt 'Valsana #' der Zermatter BBT sowie als Systemintegrator für Swisscom IT Services entschieden. "Wir haben das Projekt gerade rechtzeitig abgebrochen", kommentierte Toscan gestern. Er, der als Chef der komplexen Geschäftskundensparte einer der Treiber im Software-Projekt gewesen ist, hofft darauf, die gewaltigen Kosten im besten Fall bereits innert von viereinhalb Jahren wieder eingespielt zu haben. Tatsächlich ist das Rationalisierungspotential gross, denn Sympany betreibt mit ungefähr 400 Mitarbeitenden immerhin 150 Applikationen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1