Oracle macht (viel) Geld

29. Juni 2005, 07:38
  • international
  • oracle
  • wachstum
  • geschäftszahlen
image

Mehr als 25 Prozent Nettomarge .

Mehr als 25 Prozent Nettomarge.
Trotz der Zusatzkosten im Zusammenhang mit dem Kauf von Peoplesoft und anderen Restrukturierungskosten (zusammen immerhin 355 Millionen Dollar) konnte Oracle seinen Nettogewinn im abgelaufenen vierten Quartal seines Geschäftsjahrs 2005 verglichen mit dem vierten Quartal 2004 um 3 Prozent auf 1,02 Milliarden Dollar steigern. Der Umsatz wuchs um 26 Prozent auf 3,88 Milliarden Dollar. Trotz Sonderkosten erzielte Oracle also eine Nettomarge von mehr als 25 Prozent.
Der Umsatz mit Services stieg um 35 Prozent auf 755 Millionen Dollar, der Softwareumsatz um 24 Prozent auf 3,12 Milliarden Dollar. Davon stammten 1,6 Milliarden Dollar aus Neulizenzen und 1,5 Milliarden Dollar aus erneuerten Lizenzen und Support.
Im Applikationsbusiness, wo nun auch die Peoplesoft-Umsätze mitgezählt werden, stieg der Umsatz mit Neulizenzen um stolze 52 Prozent auf 350 Millionen Dollar. Den Löwenanteil des Oracle-Geschäfts machen aber immer noch die Datenbanken aus, wo der Umsatz mit Neulizenzen um 16 Prozent auf 1,26 Milliarden Dollar stieg.
Für das gesamte Geschäftsjahr 2005 stieg der Reingewinn von Oracle verglichen mit dem Geschäftsjahr 2004 um 8 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar. Der Jahresumsatz lag mit 11,8 Milliarden Dollar 16 Prozent über dem des Vorjahrs. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022