Oracle sinniert über RZ-Bau in Indien

10. Oktober 2012 um 06:00
  • cloud
  • oracle
image

Oracle hat erkannt, dass ein Rechenzentrum in Australien nicht ausreicht, um mit der zunehmenden Bedeutung des Asia-Pazifik-Raums Schritt halten zu können.

Oracle hat erkannt, dass ein Rechenzentrum in Australien nicht ausreicht, um mit der zunehmenden Bedeutung des Asia-Pazifik-Raums Schritt halten zu können. Schliesslich trägt die Region heute schon 17 Prozent zum Jahresumsatz von 37 Milliarden Dollar bei und Länder wie China und Indien werden mit zweistelligen Zuwachsraten auch als Absatzmärkte immer wichtiger.
In Kürze soll ein zweites Rechenzentrum in Singapur in Betrieb genommen werden, für ein drittes könnte sich in ein paar Jahren Indien anbieten, deutete Oracle-Regionschef Steve Au Yeong an der Oracle OpenWorld 2012 in San Francisco gegenüber der indischen 'The Economic Times' (TOI) an.
Mit 30'000 von insgesamt 40'000 Beschäftigten stellt der Subkontinent die meisten Mitarbeiter in der Asia-Pacific-Region, auch wenn China heute schon der grösste Umsatzträger dieser Region ist. Yeong zufolge habe sich das Wachstum in Indien zwar etwas verlangsamt, es sei aber immer noch im zweistelligen Bereich. Indien gilt wegen dem Englisch als zweite Muttersprache und den vielen gut ausgebildeten, aber vergleichsweise günstigen Software-Experten als vorzüglicher Standort für ein drittes Rechenzentrum von Oracle. Ob das Land aber den Zuschlag erhält, hänge davon ab, wie sich die weltweiten Investitionen dort entwickeln, so der Executive Vice President Yeong. Für Oracle bemerkenswert findet er, dass der Markt sich für Cloud-Strategien im Telekommunikations- und Bankenbereich bereits öffnet.
"China und Indien sind unsere Wachstumsmärkte in Asien – beide Ökonomien sind von signifikanter Grösse für uns. In Indien haben wir im vergangenen Jahr Tausende von Jobs geschaffen und das Land birgt auch unser grösstes Team von Entwicklern ausserhalb der USA", schreibt 'TOI' unter Berufung auf Oracles Co-Präsident Mark Hurd. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023
image

AWS wächst deutlich schwächer als im Vorjahr

Amazon-CEO Andy Jassy lässt sich aber nicht beeindrucken, er hofft auf Künstliche Intelligenz. Und auch der härteste Konkurrent wuchs weniger stark.

publiziert am 4.8.2023
image

"SAP muss exorbitante Preiserhöhungen zurücknehmen"

Die SAP-Anwendergruppe kritisiert die Cloud-Drängelei und eine "180-Grad-Wende" beim ERP-Konzern. Wir haben beim Schweizer DSAG-Vorstand Jean-Claude Flury nachgefragt.

publiziert am 3.8.2023 3
image

SAP erhöht Preise für Wartung

Der ERP-Anbieter verlangt bald mehr für die Softwarewartung. Dies erhöht den Druck auf Kunden, in die Cloud zu wechseln, kritisiert die DSAG.

publiziert am 2.8.2023