Oracle-Software auf neuen Oracle-Servern billiger, auf Itaniums teurer

7. Dezember 2010, 14:42
  • rechenzentrum
  • oracle
image

Oracle hat am vergangenen Donnerstag seine --http://www.

Oracle hat am vergangenen Donnerstag seine Tabelle der Umrechnungsfaktoren, wird auf Servern mit den neuen Sparc-Modellen Ultrasparc T3 und Sparc64 VII+ im Pro-Prozessor-Lizenzmodell tendenziell günstiger als auf Servern mit den Vorgängermodellen. Auf ab diesem Dezember angeschafften neuen Itanium-Servern - die heuzutage fast nur noch von HP hergestellt werden - wird es dafür teurer. (An den Faktoren für andere und frühere CPUs hat sich nichts geändert.)
Der Umrechnungsfaktor bestimmt, wie die CPU-Cores in "Prozessoren" umgerechnet werden. Für die Sparc64 VII-CPUs beträgt der Faktor 0,75, für die neuen Sparc64 VII+ noch 0.5. Beide Modelle haben vier Kerne. Statt drei Prozessorlizenzen müssen also bei Servern mit den neuen CPUs noch zwei Prozessorlizenzen pro CPU erstanden werden. Beim Ultrasparc T3 mit 16 Kernen beträgt der Faktor 0,25. Für die Vorgängermodelle, die maximal 8 Kerne aufwiesen, betrug der Faktor 0,75 (T2) oder 0,5 (T2+). Für Itanium-CPUs der aktuellen Familie 9300 wurde der Faktor dagegen für Server, die nach dem 1. Dezember 2010 gekauft werden, von 0,5 auf 1 verdoppelt.
Zu betonen ist, dass Oracle-Software natürlich weiterhin auch in einem Lizenzmodell pro "named User" gekauft werden kann, das nichts mit der verwendeten Hardware zu tun hat. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

AWS eröffnet Schweizer RZs

Die Schweiz ist das siebte europäische Land, in dem AWS Rechenzentren betreibt. Um die 3 Standorte macht der Anbieter ein Geheimnis, bekannt sind sie trotzdem.

publiziert am 9.11.2022 3
image

Zürcher Kantonsrat will RZs zur Nutzung von Abwärme verpflichten

Die Abwärme aus Rechenzentren soll nicht ungenutzt bleiben. Bis zur Umsetzung des unumstrittenen Vorstosses dauert es aber noch über ein Jahr.

publiziert am 31.10.2022