Oracle vs. SAP: SAP will einen Vermittler

29. August 2007, 13:54
  • business-software
  • oracle
  • sap
  • gerichtsurteil
image

Im potentiell bedeutungsvollen Rechtsstreit zwischen Oracle und SAP gibt es Neuerungen.

Im potentiell bedeutungsvollen Rechtsstreit zwischen Oracle und SAP gibt es Neuerungen. Oracle beschuldigt SAP, über die Tochterfirma TomorrowNow illegal proprietäre Software von Oracle heruntergeladen zu haben.
Die beiden Streitparteien haben gestern nun ein gemeinsamens Statement dem Gericht vorgelegt, in dem sie ihre Standpunkte erläuterten. Am 4. September wird vor Gericht eine Konferenz stattfinden, in dem man über die nächsten Verfahrensschritte diskutiert. SAP schlägt dabei den Einbezug eines Vermittlers vor, der versuchen sollte einen Kompromiss bezüglich des entstandenen Schadens zu finden. Damit könnte man das Verfahren dann aussergerichtlich erledigen.
Ansonsten sind die Standpunkte zwischen Oracle und SAP weit entfernt. Oracle versucht den Fall so gross wie möglich zu machen. Die aufgedeckten Downloads seien nur "die Spitze des Eisbergs", heisst es in den Statement.
SAP seinerseits sagt, Oracle dramatisiere gewaltig. TomorrowNow habe durchaus das Recht gehabt, für seine Kunden gewisse Software zu beziehen. Es gehe nur darum, ob die Service-Firma dieses Recht in gewissen Fällen überschritten habe und keineswegs um "organisierten Diebstahl im grossen Stil", wie das Oracle behauptet. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022