Oracle will 2000 Leute für "sehr aggressive" Cloud-Strategie einstellen

8. Oktober 2019, 09:27
  • cloud
  • oracle
  • strategie
  • rechenzentrum
image

Oracles Cloud-Chef Don Johnson hat einen ambitionierten Plan vorgestellt: Der Tech-Konzern will offenbar fast 2000 Mitarbeiter anstellen, um seine Cloud-Services an weiteren Standorten rund um den Globus auszurollen.

Oracles Cloud-Chef Don Johnson hat einen ambitionierten Plan vorgestellt: Der Tech-Konzern will offenbar fast 2000 Mitarbeiter anstellen, um seine Cloud-Services an weiteren Standorten rund um den Globus auszurollen. Zudem soll der Schritt helfen, die Business-Software von Oracle für Finanzen, Vertrieb und weitere Funktionen im Laufe des nächsten Jahres auf neue Systeme umzustellen.
Im Januar hatte Kyle York, Vice President, Product Strategy, Oracle Cloud Infrastructure, im Gespräch mit inside-channels.ch die Rede.
Nun also die Ankündigung, das Team stark auszubauen: Die Arbeitsplätze sollen neben den Zentren für Software-Entwicklung in Seattle, der Umgebung von San Francisco sowie Indien auch in der Nähe von neuen RZ geschaffen werden. Dies erklärte Johnson, Executive Vice President der Oracle Cloud Infrastructure Unit, gegenüber 'Reuters'.
Der Datenbank-Riese plant laut Johnson die Eröffnung von 20 weiteren Cloud-Regionen. Sie sollen in Chile, Japan, Südafrika und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in Asien und Europa aufgebaut werden. Damit würde Oracle auf 36 Regionen erweitern. In der Schweiz wurde ein RZ für IaaS und PaaS im August eröffnet.
"Wir fahren das sehr, sehr aggressiv", sagte Johnson zu 'Reuters'. Bekanntlich kämpft der Konzern schon länger mit den führenden Hypescalern um Anteile im Cloud-Markt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022