Orange baut Telepresence mit Cisco-Partnerschaft aus

22. Juli 2010, 10:07
  • telco
  • orange
  • cisco
image

Telepresence-Kunden des Telekommunikationsanbieters Orange Business Services erhalten neu Zugang zur Service-Plattform von Cisco.

Telepresence-Kunden des Telekommunikationsanbieters Orange Business Services erhalten neu Zugang zur Service-Plattform von Cisco. Danke eines "bilateralen Abkommens" erhalten diese damit Zugang zu weiteren 800 privaten und öffentlichen Cisco-Telepräsenz-Räumen in der ganzen Welt, wie Orange in einer Mitteilung schreibt. "Mit unserer B2B-Telepräsenzlösung Telepresence Community öffnen wir unser Netzwerk und unseren Kundenstamm für die Zusammenarbeit mit Unternehmen in den Netzwerken anderer Betreiber. So schaffen wir eine globale Video-Community“, erklärt Marc Blanchet, Senior Vice President, Global Communication Service von Orange Business Services. Bis zum 1. April 2011 will Orange die Telepresence-Community-Lösung kostenlos anbieten.
Bis Ende des laufenden Jahres will Orange über mindestens drei "wesentliche" Anbindungen an andere Telepresence-Anbieter verfügen. Ausserdem, arbeite man zur Zeit an "Telepresence-as-a-Service", der Telepräsenz-Infrastruktur in einem gehosteten und gemanagten Betrieb. Unternehmen würden dadurch von einer fertigen, durchgehend gemanagten Lösung profitieren, bei der nur die tatsächliche Nutzung berechnet werde, heisst es weiter in der Mitteilung. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022
image

Meinung: Gegen Schutz vor Elektrosmog hilft ein Aluhut

Heute hat die Unterschriftensammlung für die "Saferphone-Initiative" begonnen. Sie ist unwissenschaftlich und voller Fehler, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 13.9.2022 2