Orange bringt Handy-Virenschutz im Abo

28. Juni 2005, 12:21
  • telco
  • orange
image

Orange startet einen Pilotversuch mit dem Virenschutz von F-Secure für Handys.

Orange startet einen Pilotversuch mit dem Virenschutz von F-Secure für Handys. Der Virenschutz für diverse Smarktphones von Nokia (6600, 7610, 6260, 3230, 6630, 6680) kann bis Ende September kostenlos über das Orange-Portal abonniert werden.
Ab Oktober muss der Dienst dann kostenpflichtig abonniert werden. Gemäss Orange-Sprecher Rolf Ziebold ist mit monatlichen Kosten "im einstelligen Frankenbereich" zu rechnen.
Obwohl bis heute nur wenige Handy-Viren aufgetaucht sind, sind sie potentiell verheerend. Sie können sich einerseits bei nachlässig konfigurierten Handys über Bluetooth vermehren und sie sind andererseits für Virenschreiber sehr lukrativ. Denn solche Viren könnten theoretisch selbständig vom befallenen Handy aus Bezahl-Nummern anrufen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022