Orange-Interessenten: Da waren es nur noch drei

23. Dezember 2011, 12:35
  • telco
  • orange
  • verkauf
  • sunrise
image

Apax, Providence (mit CVC) und der Unternehmer Xavier Niel im Rennen um Orange Schweiz.

Apax, Providence (mit CVC) und der Unternehmer Xavier Niel im Rennen um Orange Schweiz.
Im Rennen um den Kauf der France-Telecom-Tochter Orange Schweiz sollen inzwischen nur noch drei Interessenten sei. Wie die Nachrichtenagentur 'Dow Jones' unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, soll es sich dabei um die Private-Equity-Firmen Apax Partners, Providence Equity Partners sowie den französischen Unternehmer Xavier Niel handeln.
Insgesamt hat France Telecom bis zum Teilnahmeschluss am 12. Dezember Angebote von fünf Unternehmen erhalten und will Anfang 2012 entscheiden, wer den Zuschlag für Orange Schweiz erhalten soll.
Von 'Dow Jones' nicht genannt wird der Sunrise-Mutterkonzern CVC, der sich gemäss einem Bericht in der gestrigen 'Handelszeitung' in informellen Gesprächen mit der Wettbewerbskommission über einen möglichen Kauf von Orange unterhalten hat. Allerdings soll CVC gemäss 'Financial Times' im Gespräch mit Providence über ein gemeinsames Vorgehen stehen. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022