Orbit-iEX 2008 kleiner und klarer

28. Februar 2008, 16:20
  • channel
  • zürich
image

Die wichtigste Schweizer ICT-Messe zieht aus dem Keller aus und wird auf vier Hallen reduziert. Grosse Anstrengungen für mehr Klarheit und weniger Buzzwords.

Die wichtigste Schweizer ICT-Messe zieht aus dem Keller aus und wird auf vier Hallen reduziert. Grosse Anstrengungen für mehr Klarheit und weniger Buzzwords.
Die diesjährige Orbit-iEX wird nur noch in vier, statt wie bisher in sechs Hallen stattfinden. Aufgegeben wird die Präsenz in den Hallen 1 und 2 der Zürcher Messe, die im Untergeschoss lagen. Obwohl der Rückzug aus zwei Hallen auf eine wiederum geringere Beteiligung von Ausstellern schliessen lässt, dürften Besucher und auch Aussteller nicht allzu traurig sein. Mehr Dichte kann der Messe nicht schaden und die Präsenz im Untergeschoss war nicht allzu attraktiv.
Grosse Anstrengungen unternimmt die Messe im Versuch, für Besucher klarer zu werden und nicht mehr in Buzzwords zu kommunizieren. Herausgekommen sind acht Themenbereiche ("Suchen & Finden im Internet", "Daten sichern & schützen", "Integrierte Kommunikation", "Computergestützte Zusammenarbeit", "E-Mail-Management", "Internet-Auftritt heute & morgen", "Online-Werbung", "ICT-Beschaffungskompetenz"). Zu diesen Themenbereichen - über deren Auswahl mal wohl nochmals diskutieren müsste - werden die wichtigsten Fragen beantwortet und es wird eine "Checkliste für den Chef" abgeliefert.
Auffallend finden wir, dass wichtige und die Orbit-iEX seit Jahren prägende Themenbereiche fehlen. So fehlt das Thema "Rationalisierung einer Unternehmung" (ERP) genauso wie "günstiger Drucken" (Output-Management) oder "meine Firma vor Raubzügen schützen" (Security). (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022