Ostschweizer wollen gemeinsam IT-Kompetenzen stärken

20. September 2021, 13:06
image

"IT rockt!" und die Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell wollen gemeinsam besonders die IT-Bildung pushen.

Der Verein IT St.Gallen mit seiner Initiative "IT rockt!" und die Industrie- und Handelskammer (IHK) St.Gallen-Appenzell wollen gemeinsam die Förderung digitaler Kompetenzen sowie den Austausch zwischen Wirtschaft, Bildung und Politik in der Ostschweiz intensivieren.
Laut einer Mitteilung geht es darum, die durch die Covid-19-Pandemie beschleunigte Digitalisierung adressieren zu können. In allen Branchen sei heute "ein hohes Mass an digitalen Kompetenzen oder zumindest eine entsprechende Affinität und Offenheit" gefragt, doch gleichzeitig verschärfe sich der Mangel an Spezialisten. Um hier besonders für die Ostschweiz Abhilfe zu schaffen, wolle man die bisherige strategische Zusammenarbeit durch eine Netzwerkpartnerschaft stärken, schreiben die beiden Institutionen.
Die Institutionalisierung der bisherigen Kooperation werde sich unter anderem am 31. März 2022 mit dem "east#digital" genannten ersten Ostschweizer Digitaltag manifestieren.
Die Partner betonten insbesondere, dass der digitale Wandel in der Ostschweiz aktiv zu gestalten sei. Dazu sei es zentral, entsprechende Aus- und Weiterbildungsmassnahmen bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt anzubieten. Handlungsbedarf bestehe auch bei den Quereinstiegsmöglichkeiten. Dazu müsse es gelingen, Wirtschaft, Bildung und Politik noch näher als bisher zusammenzubringen. Denn der konstruktive Austausch der Beteiligten sei auch das beste Rezept gegen den sich intensivierenden Fachkräftemangel.
Der IHK gehören nach eigenen Angaben 1600 Unternehmen aus der Region an. Der Verein IT St. Gallen gibt an, knapp 100 Unternehmen und gut 50 Netzwerk- und Bildungspartner an Bord zu haben.
Interessenbindung: inside-it.ch und inside-channels.ch sind Medienpartner des Vereins IT St.Gallen respektive IT rockt!.

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022
image

Bundesrecht nun auch im XML-Format

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

publiziert am 11.8.2022