Othmar Bienz steigt bei VMware auf

5. April 2019, 14:33
image

VMware-Schweiz-Chef Othmar Bienz rückt in das CEMEA-Management des Unternehmens auf. Auf ihn folgt Thomas Krieg.

VMware-Schweiz-Chef Othmar Bienz rückt in das CEMEA-Management des Unternehmens auf. Auf ihn folgt Thomas Krieg.
VMware hat einen neuen Chef in der Schweiz: Thomas Krieg ist als Regional Director Alps seit Februar 2019 für die Länder Schweiz und Österreich zuständig, wie 'IT Reseller' berichtet und ein Blick in Kriegs Linkedin-Profil bestätigt.
Krieg arbeitet bereits seit knapp zehn Jahren für das Unternehmen. Er stiess 2010 als Sales Manager zu VMware und war zuvor zwölf Jahre bei Sun Microsystems und davor bei Zühlke Engineering tätig.
Krieg löst den langjährigen VMware-Schweiz-Manager Othmar Bienz ab, wie das Unternehmen auf Anfrage von inside-channels.ch bestätigt. Bienz startete 2004 bei VMware und arbeitete zunächst als Account und später als Sales Manager beim Virtualisierungsspezialisten.
Ab 2009 trug er als "Director Alps Region" die Gesamtverantwortung für die Aktivitäten in der Schweiz und in Österreich. Anfang 2017 wurde Bienz zum Senior Director Alps Region befördert und nun steigt er als "Senior Director CEMEA Partner Management" in das Europa-Führung auf. In seiner neuen Rolle verantwortet er das Partner-Management in der gesamten Region. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Über 11'600 offene IT-Stellen in der Schweiz

Im 2. Quartal 2022 suchte der IT-Sektor dringend nach Fachleuten. Allein Swisscom schrieb 351 Stellen aus.

publiziert am 1.7.2022
image

Jelmoli braucht einen neuen IT-Chef

Der Head of IT wird das traditionsreiche Schweizer Modehaus verlassen. Den Nachfolger des noch amtierenden Sandro Canneori erwartet ein Unternehmen "in der spannenden Digitalisierungsphase".

publiziert am 30.6.2022
image

Gobugfree holt Security-Experten als Berater

Der ehemalige CISO der TX Group und der Mitgründer von Bug-Bounty-Switzerland sollen das Jungunternehmen beim Wachstum unterstützen.

publiziert am 30.6.2022
image

Microsoft Schweiz hat Nachfolger für Channelchef Thomas Winter bestimmt

Andrew Reid übernimmt definitiv die 40-köpfige Abteilung für das Business mit den rund 4500 Partnern in der Schweiz. An der Organisation ändert sich nichts.

publiziert am 30.6.2022