Outlook verdrängt Entourage auf dem Mac

14. August 2009, 13:51
  • microsoft
  • apple
image

Wie Microsoft gestern bekannt gegeben hat, soll die kommende Version der Bürosuite Office für Mac OS X den bisherigen Email-Client Entourage nicht mehr enthalten.

Wie Microsoft gestern bekannt gegeben hat, soll die kommende Version der Bürosuite Office für Mac OS X den bisherigen Email-Client Entourage nicht mehr enthalten. Stattdessen setzen die Redmonder auf Outlook, um damit das plattformübergreifende Arbeiten mit Office zu erleichtern. Vor kurzem hatte Apple nämlich angekündigt, im neuen Betriebssystem "Snow Leopard" Microsofts Exchange Server zu unterstützen. Der Exchange Server benutzt ein proprietäres RPC-Protokoll (MAPI), welches auch von Outlook unterstützt wird. Das bisherige Entourage hingegen nutzt den Standard WebDAV anstelle von MAPI. Wann die neue Office für MAC-Suite auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt.
Ab sofort stellt Microsoft zudem allen Entourage-Nutzern die sogenannte "Web Services Edition 2008" als kostenlosen Download zur Verfügung. Laut Hersteller soll sie eine schnellere Datensynchronisation sowie bessere Email- und Kalenderfunktionen bieten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das WEF will ins Metaverse

Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), hat ein globales Dorf für die Zusammenarbeit in der digitalen Parallelwelt angekündigt.

publiziert am 23.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022