Page und Brin geben Google-Mehrheit ab

25. Januar 2010, 14:09
  • international
  • google
image

Die beiden Google Gründer Larry Page und Sergey Brin wollen über die nächsten fünf Jahre je 5 Millionen ihrer Aktien verkaufen.

Die beiden Google Gründer Larry Page und Sergey Brin wollen über die nächsten fünf Jahre je 5 Millionen ihrer Aktien verkaufen. Zum heutigen Kurs der Google-Aktie wären die beiden Aktienpakete zusammen rund 5,5 Milliarden Dollar wert.
Der Anteil von Page und Brin am gesamten aktienkapital sinkt zwar nur von 18 auf knapp 15 Prozent, aber ihr gemeinsamer Stimmrechtsanteil wird damit bis 2014 von heute rund 59 auf rund 48 Prozent fallen. Zusammen mit dem Google-CEO Eric Schmidt, der knapp 10 Prozent der Stimmrechte hält, könnten sie aber anderen Investoren im Streitfall weiterhin ihren Willen aufzwingen.
Brin und Page besitzen wie Schmidt, weitere Verwaltungsräte, frühe Investoren und andere Schlüsselmanager Class-B-Aktien von Google. Während die öffentlich ausgegebenen Class-A-Aktien dem Besitzer je ein Stimmrecht verschaffen, geben die Class-B-Aktien je zehn Stimmrechte. Wenn sie verkauft werden, werden sie automatisch in Class-A-Aktien mit nur je einem Stimmrecht umgewandelt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022
image

Malware wird vermehrt über Suchmaschinen verbreitet

Cyberkriminelle platzieren laut einer Studie ihre Malware ganz oben bei Google und Bing. Phishing-Downloads sollen um mehr als das Vierfache zugenommen haben.

publiziert am 13.5.2022
image

Google I/O: Verbesserte KI, neue Developer-Tools und Geräte

Google versucht sich erneut an einer AR-Brille. Auch das Google Wallet feiert ein Comeback.

publiziert am 12.5.2022