"Palastrevolution": Client-Server / Cetus-Übernahme geplatzt (Update)

4. Juli 2006, 15:49
    image

    Seltsame Vorgänge bei Client-Server. Cetus will nicht mehr.

    Seltsame Vorgänge bei Client-Server. Cetus will nicht mehr.
    In einem harsch formulierten Communiqué teilt der Security-VAD Cetus mit, dass die Fusionsgespräche mit Client-Server EDV "aufgegeben" worden seien. Noch im April war die Übernahme von 51 Prozent der Cetus-Anteile durch die österreichische Client Server als Tatsache verkündet worden. In der Mitteilung von Cetus heisst es nun, die Besitzverhältnisse der Client-Server in Österreich hätten sich "unerwartet verändert" und es ist von "Unstimmigkeiten in der Geschäftsleitung" die Rede. "Durch die ungewisse Situation sowie die scheinbar nicht vorhandenen Finanzierungsfaszilitäten der Client Server ist der Vorrat an Gemeinsamkeit nicht mehr gegeben," wird Cetus-Chef Konrad Broggi zitiert. Die Verhandlungen seien nie über den Status von Absichtserklärungen hinausgekommen, so Broggi in einem E-Mail an inside-channels.ch.
    Arno Kunfermann, der die Schweizer Niederlassung von Client-Server bisher betreute, spricht von einer "Palastrevolution" am Hauptsitz in Österreich. Seit einem Mail, in dem der Abgang des bisherigen Geschäftsführers und Mitbesitzers, Michael Kohl, verkündet wurde, habe er trotz mehrmaligem Nachfragen nichts mehr aus der Zentrale gehört. Kunfermann hat seinen Job per Ende September gekündigt.
    Wohin gehen Client-Server-Kunden und Hersteller?
    Einigermassen erstaunlich mutet der Schlusssatz in der heutigen Mitteilung von Cetus an: Wie seit dem 4. April eingeleitet, würden alle Kunden der Client-Server EDV Schweiz GmbH ausschliesslich nur noch über Cetus betreut. Und Cetus führt auch bereits diverse Hersteller (BorderWare, Utimaco, Surfcontrol), die Verträge mit Client-Server hatten oder haben, als Partner auf der Webseite auf. Cetus habe "mündliche Commitments," so Broggi und die Vertragsverhandlungen seien auf gutem Wege. Gemäss Broggi "ist davon auszugehen", dass Client-Server die Schweizer Niederlassung aufgibt.
    Ingrid Krammer, Marketingleiterin und Mitbesitzerin von Client-Server, wollte uns am Telefon keine Auskunft geben, sondern verlangte unsere Fragen per E-Mail.
    Affaire à suivre. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Es wird nichts mit der Deloitte-Lösung Rialto für die Baselstädtische Polizei

    Nun hat's auch die Einführung eines neuen Systems bei der Kapo Basel-Stadt getroffen. Weil keine Offerte kam, muss neu evaluiert werden. Möglicher Verlust: 1,8 Millionen.

    publiziert am 5.10.2022
    image

    Swift schlägt zentrales Gateway für digitale Landeswährungen vor

    Digitale Landeswährungen sind weltweit ein Thema für Zentralbanken. Swift glaubt, dass man sie relativ einfach über einen zentralen Hub vernetzen könnte.

    publiziert am 5.10.2022
    image

    Ein Nachruf: Daniel Hürlimann ist tot

    Daniel Hürlimann wurde Ende letzten Jahres zum ersten Professor für Rechtsinformatik der Schweiz ernannt. Ende September ist er 37-jährig verstorben.

    publiziert am 5.10.2022