Panalpina: 150 Millionen für ein neues SAP

21. Oktober 2014, 09:48
  • business-software
  • sap
  • software
image

Logistikkonzern schliesst 2016 sein umfangreiches SAP-Projekt ab.

Logistikkonzern schliesst 2016 sein umfangreiches SAP-Projekt ab.
Beim Logistik-Unternehmen Panalpina läuft derzeit ein grösseres, sehr komplexes SAP-Einführungsprojekt. Konzernchef Peter Ulber sagte heute anlässlich der Präsentation der Neunmonatszahlen: "Wir müssen unsere Prozesse überarbeiten und die nächste Generation der IT-Plattform einführen."
Gemeint ist damit in erster Linie SAP Transportation Management (SAP TM), wie Panalpina-Sprecher Sandro Hofer auf Anfrage erklärt. Die Gesamtinvestition in SAP TM beläuft sich auf ungefähr 150 Millionen Franken. Es sei die grösste IT-Investition, die Panalpina je getätigt habe, so Hofer. Ziel sei es, Prozesse zu vereinheitlichen und die Produktivität zu steigern.
Panalpina arbeitet bei diesem Projekt direkt mit SAP zusammen. Mit SAP TM soll schrittweise die über Jahrzehnte gewachsene IT-Landschaft erneuert werden. Abgelöst werden unter anderem die eigenentwickelten Systeme Airwarder (Luftfracht) und Seawarder (Seefracht).
Das Vorhaben hatte noch Ulbers Vorgängerin Monika Ribar angestossen. Der Entscheid für SAP fiel bereits 2008. Die neue Software soll weltweit bis im ersten oder zweiten Quartal 2016 implementiert werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft liefert neue Daten an SOCs

Die Redmonder erweitern ihr Security-Portfolio und geben Unternehmen neue Einblicke in die Bedrohungslage, Cyber-Crime-Banden und deren Tools.

publiziert am 4.8.2022
image

Hausmitteilung: neuer Business-Software-Newsletter

Nach Security und E-Government starten wir den dritten wöchentlichen, monothematischen Newsletter. Diesmal zu Themen wie ERP, CRM, Büro- oder Banken-Software.

publiziert am 29.7.2022
image

Microsoft erinnert an das Support-Ende von Server 20H2

Die Unterstützung für die Windows-Server-Version 20H2 endet am 9. August. Damit wird auch der Semi-Annual Channel (SAC) endgültig eingestellt.

publiziert am 25.7.2022
image

Microsoft erklärt die letzte grosse Störung

Vergangene Woche stockten einige Microsoft-Services. Schuld war ein fehlerhaftes Deployment, erklären die Redmonder und geloben Besserung.

publiziert am 25.7.2022